HARTZ IV - das Mobbingcenter Deutschlands

Sie erfahren Schikane, Mobbing, Willkür & Rechtsmissbrauch? Dann könnte es sich um Jobcenter handeln. Über 40% aller Bescheide sind rechtswidrig, Tendenz steigend +Dunkelziffer; nimmt man rechtswidrige Schreiben, Aufforderungen, Anhörungen, Äusserungen, Beleidigungen oder Drohungen dazu, dürfte die %-Zahl wesentlich höher liegen. Keine andere Instituion in Deutschland handelt so gesetzes- und rechtsmissbräuchlich, wie deutsche Jobcenter. Bisher straffrei, so erklärt sich das Ausmaß.  Obwohl es gradezu kriminell und die persönlichen und gesellschaftlichen Auswirkungen verheerend sind. 

Es geht schon lange nicht mehr um Erfolg, sondern um pure Unterdrückung. 

Der Rechtsmissbrauch richtet grossen Schaden an in unserer Gesellschaft, finanziell und vor allen Dingen menschlich. Die Rechtswidrigkeit der Jobcenter hat sich für Juristen zu einem Mega-Markt entwickelt, der so gross ist, dass es Amazon-Gutscheine zw 25 und 1000€ gibt für die Prüfung von Bescheiden oder Empfehlungen von HartzIV-lern.

  • Rechtsanwalts-, Gerichts- und Verwaltungskosten wegen zigtausender verlorener Verfahren der Jobcenter? Milliarden €
  • Gesundheitsschäden inkl. Tod der Betroffenen? Milliarden €
  • Potentialverlust? Unermesslich

HartzIV wird als die Schande der Jahrtausendwende in die deutsche Geschichte eingehen. #DasExperiment


Nichts währt ewig. Lässt sich aus der Not ein Vorteil machen und diese gesellschaftliche Tragödie endlich beenden? Kann man sogar Jobcenter-Mitarbeiter drankriegen? Möglicherweise. Immerhin haben wir in Deutschland nach § 226 BGB ein Schikaneverbot
"Die Ausübung eines Rechts ist unzulässig, wenn sie nur den Zweck haben kann, einem anderen Schaden zuzufügen."

Behördliche Schikane ist eine der schlimmsten Formen von Persönlichkeitsverletzung. 

Gesetzesmissbrauch, mangelnde Mitwirkung von Jobcentern, Beleidigungen, Drohungen, oder wenn Ihr Datenschutz verletzt wurde:

  • Mussten Sie Formulare ausfüllen und unterschreiben, die rechtswidrig sind? Z.B. eine sogenannte Mietbescheinigung, oder so etwas wie die sog." Information Datenerhebung nach Art. 13 und 14 DSGVO" 
  • Mussten Sie eine Kopie von ihrem Personalausweis abgeben? Denn auch das ist rechtswidrig. Jobcenter dürfen sich div. Unterlagen nur angucken, mehr nicht.
  • Wurden Sie zur sogenannten Jobbörse jobnetzwerk.de angemeldet, ein HartzIV-online-Lager, obwohl Sie nie wirklich gefragt wurden, ob Sie das überhaupt wollen? Oder wurde Ihnen gesagt, dass Sie das müssen?
  • Gesetzesmissbrauch, mangelnde Mitwirkung von Jobcentern, Beleidigungen, Drohungen, oder wenn Ihr Datenschutz verletzt wurde u.v.m

HartzIV-ler haben in der Realität kaum Rechte, Grundrechte so gut wie gar keine. Beispiel Abwesenheit: Jobcenter um Erlaubnis fragen zu müssen, wieso weshalb warum und ob man bitte die kranke Mutter 200km entfernt für ein paar Tage besuchen dürfe! Wie demütigend ist das denn?!  Als ob man mit Hartz 4 so unglaublich oft und weit verreisen könnte, der reinste HartzIV-Tourismus...

Fehlt eigentlich nur noch die elektronische Fussfessel

Eine Sachbearbeiterin meinte mal zu einem 'Kunden' "Sie müssen das so sehen: Wir sind quasi Ihr Arbeitgeber" Aha, und Arbeitgeber dürfen wissen, wann man wie lange zu wem und warum reist ??

HartzIV-ler werden zu Unrecht unter Generalverdacht gestellt, sie seien Schmarotzer und würden um HartzIV betrügen. Es gibt in Deutschland keine andere Insitution, bei der Menschen so strukturiert kriminalisiert werden. Anders als sonst im Deutschen Recht muss man HartzIV-lern in Einzelfällen nicht erst bei Verdacht nachweisen, dass sie betrügen, sondern HartzIV-ler müssen sich bereits im Voraus nackt machen und ohne jedwede Verdachtsmomente beweisen, dass sie unschuldig sind.

Die Unschuldsvermutung gilt für HartzIV-ler praktisch nicht

Dabei sitzen die wahren und sozial schwachen Ausbeuter der Gesellschaft ganz oben in Konzernen und Politik. Immerhin haben wir jedes Jahr in Deutschland Wirtschaftsbetrug in dreistelliger Milliardenhöhe, Aufklärungsrate lt. EU liegt bei 15%! Während Millionen Menschen gedemütigt, unwürdig und zutiefst respektlos behandelt werden. Würde die Politik ernsthaft etwas gegen dies wachsende Wirtschaftskriminalität unternehmen, anstatt ihn zu fördern, hätten wir viele Probleme nicht: Pflegenotstand, Rentenarmut, Kinderarmut, HartzIV, Sklavenhandel (nicht nur in der Fleischindustrie und Logistikbranche), Betrug um Mindestlöhne und vieles mehr.

Zeit, zurückzuschlagen. Mach aus deinem Unglück Glück! Nicht nur Bescheide sind falsch - viele Jobcenter handeln vorsätzlich rechtswidrig, stellen Forderungen, die sie gar nicht stellen dürfen! Darin liegt Kapital verborgen - Schadenersatz und immaterielles Schmerzensgeld gemäß DSGVO.

Wieso - weshalb - warum - ...

Versuch macht klug. Bitte per Telefon (aber keine SMS, die werden nicht beantwortet) oder eMail an watson@crowdunion.de KURZE Beschreibung des Sachverhaltes, dann können wir über die Möglichkeiten sprechen. Alles höchst vertraulich.


=> Was hat VW mit Hartz IV zu tun? Was nicht?!

=> HartzIV vs. Korruption und Wirtschafstbetrug

https://www.impact-one.de/blogf-korruption/